Quiz zu Piranesi von Susanna Clarke

Heute gibt’s ein Quiz zu Piranesi von Susanna Clarke. Gemeinsam mit Steffi vom Blog MissBooleana, Kathrin von Phantásienreisen und Matthias alias @_quoth_ (mittlerweile etablieren sich richtig feste Strukturen!) lese ich den Roman „Piranesi“. Wir teilen unsere Gedanken auf Twitter unter dem Hashtag #PiranesiLesen. „Piranesi“ ist ein ungewöhnliches Werk, das sich an der Grenze von Fantasy […]

[Leserunde] Ankündigung: Hundert Jahre Einsamkeit von Gabriel García Márquez

Zusammen mit Elisa vom Blog Reisender Bücherwurm starte ich an diesem Wochenende eine Leserunde zum berühmten Roman von Gabriel García Márquez „Hundert Jahre Einsamkeit“. Der Roman des kolumbianischen Nobelpreisträgers ist bekannt für seinen „magischen Realismus“ und erzählt die Geschichte des fiktiven Dorfes Macondo und der Familie Buendía über sechs Generationen hinweg. Ich habe das Buch […]

Daphne du Maurier: Rebecca (1938)

Rebecca von Daphne du Maurier ist ein Schauerroman mit emanzipatorischem Anspruch. Ich konnte ganz eintauchen in die Welt des englischen Adels und der schaurigen Herrenhäuser.

[Leserunde] Dostojewskijs „Verbrechen und Strafe“ (1866) – Fazit

Tod, Leid und Elend – die Dostojewskij-Leserunde führte mich in die dunkelsten Ecken Sankt Petersburgs. Warum das Lesen trotzdem Spaß gemacht hat. Hier geht’s zum vorherigen Beitrag zu Teil 1–3. Kurzfristig durfte ich mich der Leserunde von Miss Booleana, voidpointer und Phantásienreisen zu Fjodor Dostojewskijs bekanntestem Roman „Verbrechen und Strafe“ (in älterer Übersetzung auch „Schuld […]

Karin Boye – Kallocain (1940)

Karin Boyes 1940 erschienener Roman „Kallocain“ gilt als Klassiker der dystopischen Literatur und wird mit Werken wie Aldous Huxleys „Brave New World“ und George Orwells „1984“ in eine Reihe gestellt. Im Rahmen der Twitter-Leserunde von 54books (#54readsKB) habe ich mir die schwedische Dystopie näher angeschaut. Darum geht’s bei Kallocain Der Chemiker Leo Kall entwickelt ein […]

[Leserunde] Dostojewskij „Verbrechen und Strafe“ (1866) – Zwischenfazit

Tod, Leid und Elend – die Dostojewskij-Leserunde führte mich bisher in die dunkelsten Ecken Sankt Petersburgs. Warum das Lesen trotzdem Spaß macht. Hier geht’s zum zweiten Teil des Beitrags. Kurzfristig durfte ich mich der Leserunde von Miss Booleana, voidpointer und Phantásienreisen zu Fjodor Dostojewskijs bekanntestem Roman „Verbrechen und Strafe“ (in älterer Übersetzung auch „Schuld und […]

[Leserunde] #Ecolesen: Abschluss und Fazit

Beitrag 5 In welchem die Leserunde zum Abschluss gebracht, Resümee gezogen und „Der Name der Rose“ endgültig zugeschlagen wird. Mit „Der Name der Rose“ hat auf dem Wissenstagebuch-Blog die erste Leserunde überhaupt stattgefunden. Und wisst ihr was? Ich würde es wieder tun! Der Austausch hier und auf Twitter und das Lesen eurer eigenen Blogbeiträge hat […]

[Leserunde] #Ecolesen: „Ketzer“-Gruppen im Überblick

Beitrag 4 In welchem nicht der inhaltliche Fortgang der Geschichte geschildert, sondern eine Übersicht der namentlich bekannten sogenannten Ketzergruppierungen dargeboten wird. In Umberto Ecos „Der Name der Rose“ tauchen immer wieder verschiedene Ketzergruppierungen auf. Ein Thema, das den jungen Novizen Adson fasziniert und das die älteren Mönche ihm nur schwer auseinanderzusetzen wissen. Einige Gruppen spielen […]

[Leserunde] #Ecolesen: Dem Ende entgegen

Beitrag 3 In welchem nach längerer Ruhepause nur eine kurze Betrachtung zum Ende des Romans folgt –  in der Hoffnung, keinen Mitlesenden zu spoilern.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: